Kreis der Zukunft

“Eine sehr alte, tiefe Furcht der Männer vor der Kraft und Würde des Weiblichen, wie eine ebensolche alte, tiefe Furcht der Frauen vor dem Zulassen  durchdringender Männlichkeit, lässt uns zögern und neue Wirklichkeiten ignorieren und nicht wahrnehmen.” (Curriculum Schule der Frauen)

IMG_6173

Jetzt kommen beide Kreise zusammen.

Unternehmenskultur und Managementprozesse, die beiden Geschlechtern dienen und aus beiden Potenzialen das Beste und Nächste  hervorbringt, ist die Ausrichtung dieses Kreises. Beide Geschlechter kommen nach Ihren Reisen und Erkenntnissen wieder zusammen. Der Fokus ist das System Organisation und der eigene Beitrag, als Teil der Lösung und Weisheit.

Ausrichtung wird hier die gegenseitige Information und Vermittlung der Erkenntnisse und Wünsche sein. Adressiert und ausgesprochen werden dürfen die Hürden, Sorgen, Unwegbarkeiten und neuen Wege. Es geht in erster Linie nicht darum sofort neue Ziele und Maßnahmen dafür zu entwerfen (Wenn diese entstehen, sind sie natürlich willkommen. Erst im zweiten Schritt empfehlen wir diesbezüglich Strategieteams), sondern um Communio, Herzposition, Verlangsamung, Hören, Sehen und Fühlen der Mitteilungen.

Wir werden auch die der “Post-Gender” Perspektive in Relation zur Kulturfrage bewegen.

Wir, als sehr reflektiertes Gender-Team, halten und flankieren den Kreis und die Mitte, so dass zu jeder Zeit Wertschätzung, Achtsamkeit, Hürden und Neues im Raum sichtbar bleiben und spürbar werden.

Zukunft setzt unser gemeinsames Potenzial voraus, unsere Beteiligung und unser Einverständnis dabei zu sein. Im Kreis der Zukunft geht es zunächst darum zu sehen und zu verstehen. Diese Kreise unterstützen die Persönlichkeitsentwicklung und Präsenz von Führungskräften. Je wacher und aufmerksamer sich Männer und Frauen begegnen, umso gehaltvoller die Entscheidungen und neuen Maßnahmen für Integration und Kulturwandel.

Nähere Informationen und Organisation des Kreises bitte hier:

favicon_ReginaHunschock>>>Kontakt        oder 02361 – 30 689 70