Kompetenz

Kompetenz

Kulturwandel braucht neue Symbole, neue Geschichten und neue Sprache. Schon Ingeborg Bachmann sagte treffend – “keine neue Welt ohne neue Sprache” -. Wenn wir über das Gegebene hinaus gehen, dann lösen wir uns vom Nützlichkeitsdenken und werden elastischer. Kompetenz beruft sich dann nicht mehr auf die Summe unserer bisherigen Erfahrungen, Erfolge und Methoden, sondern auf das, was nach dem Abspulen herkömmlicher Gewohnheiten und Meinungen als schöpferischer Raum entsteht, in dem Komponenten neu verbunden werden können.

Noch einmal : Das plappernde Ich anhalten

Sehen, hören, wahrnehmen, den Sinnfluss des Dialogs verstehen, die Zukunft als Potenzialfeld erleben. Öffnen Sie Ihr Denken, Fühlen, Sprechen, Handeln so, um Kultivierung und Innovationen zu ermöglichen. Als anregende Literatur dazu und methodische Inspiration möchte ich Ihnen den U-Prozess von Otto Scharmer näher bringen. Er hat eine neue Art Zukunftswerkstatt für Transformation entwickelt, die uns ermöglicht aus der Tiefe und dem Kraftzentrum Ihres Unternehmens zu schöpfen: der Weisheit Ihrer Mitarbeiter*innen in Verbindung mit einem größeren Kontinuum.

Theorie U - Otto Scharmer

Theorie U – Otto Scharmer

 

Ich freue mich auf ein Feedback oder Fragen zu dem Artikel ! Oder haben Sie Interesse, gleich mit einer ersten Kennenlern-Werkstatt zu starten?

Download Fuehren_vor_der_leeren_Leinwand

 

favicon_ReginaHunschock>>>Kontakt